+49 671 796 140-0 info@vomatec.de
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
event
logoshowcase

Arigon Plus von Vomatec mit neuen Ereignismanagementfunktionen

Bad Kreuznach, 20. Oktober 2021 – Vomatec, spezialisierter Anbieter für digitales Gefahrenmanagement und Leitstellentechnologie, hat seine Sicherheitsmanagement-Lösung Arigon Plus um zahlreiche neue Funktionen ergänzt. Damit können Verantwortliche Notfalleinsätze noch effizienter gestalten.

Mit der neuesten Version der Sicherheitsmanagement-Lösung Arigon Plus von Vomatec können Anwender das System in Leitstellenstandorte mit unterschiedlichen Zuständigkeiten aufteilen. Sie sind jetzt in der Lage zu bestimmen, welcher Leitstellenstandort für einen anderen Meldungen annimmt und disponiert. Damit können Verantwortliche Einsätze effizienter durchführen.

Zur Übernahme von Einsatzdaten über das in Rheinland-Pfalz einheitlich eingeführte MAÜ-Verfahren (Maschinenlesbare unidirektionale automatische Übergabe) der Leitstellen bietet Arigon Plus eine Schnittstelle zu ISE Cobra. Diese Daten können Anwender beim Anlegen eines neuen Berichtes in die bewährte Berichtsfunktion der Sicherheitsmanagement-Lösung übernehmen und somit Einsatzberichte schneller anfertigen.

Das Modul „Einsatz-Disposition“ erlaubt nun bei der Einsatzeröffnung aus georeferenzierten Meldungen wie zum Beispiel von Personennotrufsystemen die automatische Suche einer Örtlichkeit anhand von Koordinaten. Damit kann die Leitstelle Einsatzkräfte schneller zu Verletzten etwa in Industrieanlagen führen. 

Insgesamt hat Vomatec seine Sicherheitsmanagement-Lösung wesentlich ausgebaut und unter anderem folgende Features integriert:

  • Zugriff auf Flugdaten-System T-Systems FARMS: Leitstellen erhalten damit wertvolle Informationen mit allen notwendigen Daten wie Ankunft- und Abflugzeit, Gate und Parkposition. Dabei findet auch eine Zuordnung zu Örtlichkeiten statt, sodass Leitstellen entsendete Kräfte gezielt lotsen können.
  • Auswertung von SDS-Statusmeldungen und -Textnachrichten: Geknüpft an bestimmte Bedingungen wie Gerätenummer, ITSI sowie Text oder Statuscode können Verantwortliche damit Aktionen automatisieren und somit neue Einsatzmöglichkeiten und Szenarien umsetzen.
  • Textbausteine: Mit definierbaren Textbausteinen können verantwortliche Einsatzprotokolle wesentlich leichter ausfüllen. 

Mit dem modular aufgebauten Sicherheitsmanagementsystem Arigon Plus können Industrie- und KRITIS-Unternehmen, Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sämtliche für den Katastrophenschutz relevanten Anlagen und Systeme herstellerunabhängig vernetzen. Die Software bietet eine Übersicht über Melder und Kameras und zeigt Alarme, Störungen und Meldungen grafisch in einer Karte. Dank einer dynamischen Verarbeitung von Systemzuständen und aktuellen Daten können Verantwortliche im Einsatzfall schnell und gezielt reagieren. Gleichzeitig dokumentiert Arigon Plus sämtliche Abläufe und verwaltet Meldungseingänge, Geräte, Materialien, Personal und Fuhrpark. Berichte zu Übungen und Einsätzen mit aussagekräftigen Statistiken können Verantwortliche mit nur wenigen Klicks erstellen.

„Mit dem neuesten Update haben wir den Funktionsumfang von Arigon Plus weiter ausgebaut“, sagt Dr. Stephan Heuer, Geschäftsführer von Vomatec. „Mit der Unterstützung von Leitstellenstandorten und wichtigen Schnittstellen bietet unsere Sicherheitsmanagement-Lösung gerade für den KRITIS- und BOS-Bereich eine effiziente Einsatzbearbeitung – mit dem Ziel, Schutz und Rettung von Menschen weiter zu verbessern.“

Neues Update ARIGON® PLUS 5.2.3

Unsere Neuerungen im Überblick

Auswahlhilfen speichern ihre Größe und Spalten

Auswahlhilfen speichern ab sofort nutzer- und arbeitsplatzbezogen ihre Größe, wie aber auch die Spaltenbreiten. Zudem öffnen sich die Auswahlfenster nun immer zentriert zum Vaterfenster und erleichtern somit die schnelle Bedienung.

Material als “einsetzbar” kennzeichnen

Mit ARIGON® PLUS 5.2.3 haben Sie die Möglichkeit, Materialien als einsetzbar zu kennzeichnen. Somit lässt sich leicht erkennen, welche Geräte eingesetzt werden dürfen.
Besonders hilfreich: Bei der Erfassung von Materialprüfungen erhalten Sie die Möglichkeit, die Kennzeichnung – je nach Prüfungsergebnis – entsprechend zu setzen.

Verschieben von Komponenten in der Systemkonfiguration

Damit Komponenten unterschiedlichen Leitstellenstandorten zugewiesen werden können, obwohl sie auf dem gleichen Client installiert sind, können diese ab sofort per Drag & Drop verschoben werden. Dies ermöglicht in Verbindung mit Leitstellenstandorten eine flexible Zuordnung von Interfaces und damit Meldungseingängen.

Eine Übersicht weiterer neuen Funktionen und Fehlerbehebungen finden Sie in der Online-Dokumentation.

VOMATEC Innovations GmbH

Riegelgrube 7

55543 Bad Kreuznach

+49 671 796 140 0

info@vomatec.de

AGB